Psychoonkolo­gische Beratung

Die Psychoonkologische Beratung beschäftigt sich mit der professionellen Begleitung psychischer Beschwerden während und nach einer Krebserkrankung für Erkrankte und Angehörige.
Die gezielte psychologische Unterstützung, die Sie dabei erhalten, hat einen direkten Einfluss auf den Krankheitsverlauf.

Grundsätzlich ist diese in allen Phasen der Krebserkrankung sinnvoll. Dies betrifft in hohem Maß auch die Angehörigen, für die psychoonkologische Beratung sogar in manchen Fällen wichtiger als für die Betroffenen sein kann. Im Fokus steht jeweils die Unterstützung zur Verbesserung der Lebensqualität.

Die Selbstheilungskräfte mobilisieren, Lebenssinn und Lebensfreude vermitteln, wie z.B. durch Achtsamkeitsübungen, Meditation, Gedankenreisen, Mentaltraining etc.

Übungen zur Schmerzreduktion und Tiefenentspannung (Hypnose / Selbsthypnose / Entspannungstechniken):

  • Kriseninterventionen, d.h.
    • a) konstruktiver Verlauf durch Bewältigungsstrategien und
    • b) destruktiven Verlauf verhindern
  • Arbeit an Glaubenssätzen und Ressourcen-Aktivierung
  • Sexualität und Krebs
  • Umgang mit Fatigue
  • Umgang mit Sterben und Tod

Eine Verdoppelung der durchschnittlichen Lebenserwartung in Kooperation mit den schulmedizinischen Therapien ist ein Argument, das jeden Betroffenen zum Nachdenken und zur Motivation anregen sollte.

Ich unterstütze Sie dabei, neue Klarheit und Orientierung zu finden und ihre Potentiale zu entfalten, damit Sie mental gestärkt ihren Weg weitergehen können.

Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch, damit wir uns kennenlernen und ich Sie zu individuellen Behandlungsmöglichkeiten für Ihr Anliegen beraten kann.
Sie erreichen mich telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular.

Tel.: 0172 – 65 621 65  |  E-Mail: mail@gjansen.de