Verhaltenstherapie (VT)

Verhaltens­therapie (VT)

Verhaltenstherapeutische Verfahren basieren grundsätzlich auf der Lerntheorie. Das bedeutet, dass durch eine neue Erfahrung bzw. eine Gegenkonditionierung ein Umlernen geschieht.
Kurz gesagt: Verhalten kann gelernt und auch wieder verlernt werden.

Mit Hilfe der therapeutischen Vorgehensweisen der Verhaltenstherapie wird durch schrittweises Einüben eine verbesserte bzw. angemessenere Verhaltens – und Denkweise erreicht.

Zum Einsatz kommen die systematische Desensibilisierung, die Konfrontation mit angstauslösenden Reizen, das Modelllernen. Unterstützend werden Entspannungstechniken mit integriert. Auch die Kombination mit Hypnose ist gut geeignet.

Anwendungsbereiche der VT sind:

Ich begleite Sie dabei, mehr über Ihr inneres Selbst zu erfahren, Blockaden zu lösen, Verhalten zu verändern und Ihren Alltag entspannter und selbstbestimmter zu bewältigen.

Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch, damit wir uns kennenlernen und ich Sie zu individuellen Behandlungsmöglichkeiten für Ihr Anliegen beraten kann.
Sie erreichen mich telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular.

Tel.: 0172 – 65 621 65  |  E-Mail: mail@gjansen.de